... wenn WLAN-Kommunikation in geschäftskritischen Unternehmensbereichen funktionieren muss

Die Situation: Funkanwendungen auf Basis von WLAN-Technologie finden von Jahr zu Jahr eine immer größere Verbreitung und gewinnen deutlich an Relevanz für Geschäftsprozesse der Unternehmen. Bestimmte Anwendungen werden sogar erst durch diese Technik möglich. Dadurch steigen auch die Anforderungen an die Performance und die Verfügbarkeit der WLAN-basierten Anwendungen. Der Betrieb von solchen anspruchsvollen Netzen wird immer komplexer. Betreiber und Nutzer des Netzes müssen deshalb häufig jede, auch sporadische Störung zügig finden und beseitigen oder idealerweise vermeiden können. Informationen zur tatsächlichen Kapazität und dem Betriebszustand des Netzes sowie dem Verlauf der WLAN-Kommunikation werden dazu lückenlos benötigt. Mit konventioneller Technik ist dies nicht effizient möglich.

 

Unsere Lösung: Um Funkanwendungen zielgerichtet zu entstören und mögliche Engpässe zu erkennen, ist es erforderlich, die Funkkommunikation lückenlos aufzunehmen und zu analysieren. GHMT hat deshalb eine Grundlage geschaffen, problem- und situationsorientierte Analysen sowie Fehlersuchen im Funkkanal mit Spezialisten remote sowie vor Ort durchführen zu können. Hierfür wird das tragbare, robuste „GHMT WLAN-Monitoring“ System in die relevante Industrieumgebung oder in den geschäftskritischen Bereich positioniert. GHMT führt damit eine lückenlose Erfassung der Kommunikation auf allen relevanten WLAN-Kanälen sowie eine Protokollanalyse durch. Eine Spektrumsanalyse in Echtzeit ist ebenso möglich gleichzeitig mit der Protokollanalyse sowie Analyse von Log-Dateien der Endgeräte oder Produktionssysteme.

 

Ihr Mehrwert: Die Kommunikation zwischen den WLAN Access Points und den WLAN-basierten Endgeräten ist in den relevanten geschäftskritischen Bereichen lückenlos dauerhaft überwacht. In individuell zu definierenden Zyklen erhalten Sie als Endanwender bzw. unternehmensinterner Betreiber informative Bewertungsberichte zum Ist-Zustand und soweit erforderlich fundierte Handlungsempfehlungen zur Optimierung der WLAN-basierten Kommunikation. Im Fehlerfall ist es möglich, auf die Daten der gestörten Funkkommunikation zurückzugreifen, so dass dadurch die Effizienz der Entstörung deutlich gesteigert wird. Viele sporadische Störungen können erst dadurch wirtschaftlich sinnvoll behoben werden. Aufgrund der Auswertung der ermittelten Daten ist es desweiteren möglich, Entwicklungstendenzen im Netz, z.B. hinsichtlich von Kapazitätsengpässen frühzeitig zu erkennen und diesen rechtzeitig entgegenwirken zu können.