denn digitale Vernetzung erfordert die Betrachtung des Gesamtsystems!


Die Situation: Um die physikalische Datenübertragung für den elektronischen Austausch von Informationen in modernen Automobilen abzusichern, werden die dort eingesetzten passiven Übertragungskanäle sowie aktiven Netzwerkkomponenten in einzelnen Freigabeprozeduren geprüft und bewertet. Konventionell werden Einzelkomponenten sowie deren Schnittstellen in definierten Prüfszenarien weitgehend isoliert getestet. Auch wenn jede einzelne Komponente die Anforderungen der Testprozeduren vollumfänglich erfüllt, kann der Informationsaustausch im Gesamtsystem von passiven und aktiven Komponenten eingeschränkt oder nicht einwandfrei sein. Sollten Unzulänglichkeiten der Einzelkomponenten für das Gesamtsystem erst nach Einbau bzw. in der Betriebsphase festgestellt werden, können finanziell aufwendige Nachbesserungen sowie Imageverlust für den Hersteller von Automobilen im Markt entstehen.
    
Unsere Lösung: Um die physikalische Datenübertragung in Systemen insgesamt abzusichern, sind sowohl die Funktionalität der Einzelkomponenten gemäß vorliegender Prüfprozeduren messtechnisch zu untersuchen als auch die Komponenten in deren Zusammenwirken als Gesamtsystem. Zur weiterführenden Überprüfung der Interoperabilität der einzelnen Systemkomponenten und Schnittstellen insgesamt hat die GHMT erstmals ein weiterführendes, wegweisendes Verfahren, den sogenannten "GHMT Application integrated System Test", entwickelt. Dieser Test basiert auf einem Prüfplan, der aus verschiedenen Interoperabilitätstests besteht. Ziel ist die applikationsgerechte Prüfung und Bewertung kabelgebundener Übertragungsstrecken sowie der aktiven Systemkomponenten zueinander, um so eine holistische Aussage zur Interoperabilität im Gesamtsystem treffen zu können.

Ihr Mehrwert: Mithilfe der Interoperabilitätsprüfungen des "GHMT Application integrated System Tests" ist es möglich, das Funktionsverhalten des Datenübertragungssystems, bestehend aus den kommunizierenden Netzwerkschnittstellen in Kombination mit dem eingesetzten Übertragungskanal, in Bezug auf Signalqualität und Bitfehlerrate zu prüfen und zu bewerten. Dazu werden anwendungsgerechte Systemtests im akkreditierten Prüflabor der GHMT AG durchgeführt.
Die Ergebnisse der fundierten messtechnischen Untersuchungen werden in einem Prüfbericht detailliert dokumentiert. Der "GHMT Application integrated System Test" kann bereits in der Entwicklungsphase von Systemkomponenten wegweisende Hinweise liefern sowie Entwicklungszeiten zur Produktreife verkürzen.